Computer

Downgrade Windows 8 zu Windows 7

Gestern haben wir auf 2 neuen DELL XPS 13 Downgrades von “Windows 8 Pro” auf “Windows 7 Professional” durchgeführt. Dies ist völlig legal und wird auf der Downgraderechte-Seite auf der Microsoft-Website im Detail beschrieben.

Man benötigt für ein Downgrade sowohl einen Rechner mit legaler Windows 8 Pro Lizenz (nur die “Pro” Version ist downgradeberechtigt) als auch den Datenträger und Key einer legalen Windows 7 Professional Lizenz (man darf nur von “Pro” auf “Professional” downgraden).

Der Installationskey von Windows 8 steht nicht mehr auf einem Aufkleber wie bei Windows 7, sondern ist im “BIOS” gespeichert. Für den Downgrade-Vorgang benötigt man den Windows 8 Key nicht, aber falls man später doch wieder Windows 8 installieren möchte, sollte man sicherheitshalber als Erstes den Key auslesen. Dies ist mit dem Windows 8 Product Key Viewer möglich, den wir in einem Artikel auf der Chip-Website gefunden haben. Wenn – wie bei den DELL XPS 13 – kein Windows 8 Restore Medium mitgeliefert wurde, sollte man sich ein solches selbst erzeugen.

Wie immer bei einer Neuinstallation sollte man vor Beginn zumindest die passenden Treiber für LAN und/oder WLAN von der Hersteller-Website herunterladen, damit man nach der Installation wieder ins Internet kommt, falls das neuinstallierte Windows 7 die Netzwerkhardware nicht erkennt.

Das eigentliche Downgrade fängt mit einer Änderung im “BIOS” an: Windows 8 Rechner verwenden normalerweise den modernen UEFI-Startmodus. Um Windows 7 installieren zu können, muß man auf den klassischen BIOS-Startmodus umschalten. DELL hat für den ganzen Vorgang erfreulicherweise eine Anleitung auf die DELL-Website gestellt.

Anschließend von der Windows 7 DVD booten, sämtliche vorhandenen Partitionen auf der Festplatte entfernen und dann Windows 7 normal installieren. Windows 7 installiert nach Abschluß der eigentlichen Installation sehr viele Hardware-Treiber automatisch, benötigt dafür aber einige Runden Windows-Update, also warten! Anschließend evtl. fehlende Treiber (im Gerätemanager kontrollieren) von der Hersteller-Website laden.

Als letzten Schritt muß das Windows 7 natürlich noch aktiviert werden. Dies wird meistens erst mal nicht klappen, da der verwendete Windows 7 Installationskey ja schon verwendet wurde. Um dieses Problem zu beheben in der “Windows Aktivierung” auf “Automatisches Telefonsystem verwenden” klicken, die für Deutschland angezeigte Telefonnummer anrufen und dann “1” für Privatkunden drücken. Und dann nichts tun! Warten! Irgendwann gibt die Telefonstimme auf und leitet einen (nur bis 18:00 Uhr!) zu einem Servicemitarbeiter (bzw. erst mal ewig in die Warteschlange) weiter. Diesem erklärt man die Problematik “Windows 8 Downgrade” und erhält dann die erforderlichen Codes, die man in den “Windows Aktivierung” Dialog eingibt.

Ein Gedanke zu „Downgrade Windows 8 zu Windows 7

Kommentare sind geschlossen.